Oliver Schieb

Geschäftsführer

oliver.schieb@comfield.eu
+49 (0)173 23 13 968
+49 (0)30 310 160 513

Oliver Schieb ist Spezialist für den Aufbau, die Implementierung und die Reorganisation von Compliance-Management-Systemen (CMS) sowie den Umgang mit Compliance-Vorfällen. Seit der Gründung von Comfield sind Compliance-Monitorships ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Dabei überwacht er auf Seiten des Monitors die Umsetzung und Wirksamkeit von CMS. Auf Unternehmensseite berät er den Vorstand, Compliance Officer sowie interne Management-Teams in der strategischen und operativen Steuerung von Monitorships.

Seit mehr als 15 Jahren berät Oliver Schieb im Compliance- und Corporate-Governance-Bereich und deckt mit seiner Erfahrung die gesamte Bandbreite präventiver und reaktiver Fragestellungen ab. Davon war er zehn Jahre in führenden Managementberatungen im In- und Ausland tätig. Vor der Gründung von Comfield hatte er als Senior Manager und Prokurist für eine Big Four Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft weitreichende Führungsverantwortung in der Compliance- und Integrity-Beratung großer Industrieunternehmen und im Mittelstand. Außerdem war Oliver Schieb drei Jahre im Group Management eines internationalen Mobilitäts- und Logistikkonzern maßgeblich an der Entwicklung und der Implementierung des weltweiten Compliance-Management-Systems beteiligt.

Oliver Schieb ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und hat seinen Master of Business Administration (MBA) an der Rotterdam School of Management (Niederlande) erworben.

Oliver Schieb ist Mitglied der International Association of Independent Corporate Monitors (IAICM) und im Arbeitskreis Compliance-Management-Systeme des Deutsches Institut für Compliance e.V. (DICO). Er spricht Deutsch und Englisch.

Projekterfahrung (Auswahl)
  • Beratung eines internationalen Automotive-Engineering-Dienstleisters bei der Umsetzung des Compliance-Monitorships als Teil der Vereinbarung mit dem US Department of Justice (DoJ).
  • Leitendes Mitglied eines Monitor-Teams für das FCPA-Compliance-Monitorship bei einem international führenden Industriedienstleister als Teil des Deferred Prosecution Agreements (DPA) mit dem US Department of Justice (DoJ).
  • Aufbau und Implementierung von Compliance-Management-Systemen im produzierenden Mittelstand, u.a. in der Automobilzulieferindustrie, Technologie und Verpackung.
  • Gestaltung und Umsetzung von Compliance-Maßnahmen für einen großen Deutschen Unternehmensverband.
  • Planung und Durchführung von Lieferanten-Audits zur Beurteilung der Wirksamkeit von Maßnahmen zur Lieferanten-Compliance für einen börsennotierten Mittelständler.
  • Einführung eines IT-gestützten Third-Party-Management-Sytems für einen internationalen Infrastrukturdienstleister.
  • Wirksamkeitsprüfung des globalen Compliance-Management-Systems nach IDW PS980 für einen DAX-30 Automobilhersteller.
  • Durchführung einer Investigation im Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen für ein Unternehmen der Rüstungsindustrie.
  • Durchführung einer Investigation im Zusammenhang mit Technologie-Compliance für ein Unternehmen der Automobilbranche.